Start Unterkünfte Last Minute Reiseführer Freizeit Südschwarzwald Mittlerer Schwarzwald Nordschwarzwald Schwarzwaldblog Gästebuch

Hornberg im Schwarzwald

Unterkünfte in Hornberg

Hotel Schloss Hornberg
Monika Rudorf
Auf dem Schlossberg 1
78132 Hornberg
Telefon 0783396550
Web www.schloss-hornberg.de

Hotel Schöne Aussicht
Familie Herbert Duffner
Niederwasser
78132 Hornberg
Telefon 0783393690
Web www.schoeneaussicht.com

Landgasthof zum Schwanen
Hotel & Restaurant
Familie Hans-Jörg Lauble
Fohrenbühl 66
78132 Hornberg
Telefon 07833-935790
Web www.landgasthof-schwanen.de

Gästehaus Ursula
Ursula Kammerer
In der Mühlenmatte 6
Niederwasser
78132 Hornberg
Telefon 07833960690
Web www.ursulas-gaestehaus.de


Hotel Schloss Hornberg
Restaurant
Monika Rudorf
Auf dem Schlossberg 1
78132 Hornberg
Telefon 0783396550
Web www.schloss-hornberg.de

Hotel Schöne Aussicht
Restaurant
Familie Herbert Duffner
Niederwasser
78132 Hornberg
Telefon 0783393690
Web www.schoeneaussicht.com

Landgasthof zum Schwanen
Hotel & Restaurant
Familie Hans-Jörg Lauble
Fohrenbühl 66
78132 Hornberg
Telefon 07833-935790
Web www.landgasthof-schwanen.de

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Hornberg - bezauberndes Schwarzwaldstädtchen

Inmitten des klimatisch günstig gelegenen Gutachtals, ein Seitental der Kinzig, umgeben von Wäldern, Bergen und Wiesen, liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Hornberg mit den Ortsteilen Niederwasser und Reichenbach. Gut markierte Wanderwege geleiten Sie durch die herrliche Landschaft: durch sonnige Täler, schattige Wälder und mit schönem Ausblick einladende Berge. Reichenbach ist einer der drei Heimatorte der originalen Schwarzwälder Bollenhuttracht, die weltweit als Symbol für den Schwarzwald gilt.

Hornberger-Schießen-Weg
Sicher haben Sie schon von der Redensart „Es geht aus wie das Hornberger Schießen“ gehört. Doch was steckt genau dahinter? Erleben Sie auf dem bequemen Hornberger Schießen Weg von der Stadtmitte bis hoch zum Hornberger Schloss auf unterhaltsame Weise, wie es sich zugetragen haben könnt. Unterwegs machen Spielstationen auch für Kinder den Weg zu etwas Besonderem, zudem gibt´s Picknick-Möglichkeiten. Der Weg ist auch für Familien mit Kinderwagen gut geeignet. Auf dem Schlossberg erwartet Sie ein toller Ausblick auf die Stadt, das Viadukt der Schwarzwaldbahn und in das Gutachtal. Ferner eine Multi-Media-Präsentation zum berühmten „Hornberger Schießen“. Die 14 Stationen erfahren Sie Interessantes und Schmunzelhaftes über das Ereignis im Jahre 1564, welches Hornberg weit über die Grenzen hinweg bekannt gemacht hat. Außerdem vermitteln Ihnen die Stationen Wissenswertes über die mehr als 900-jährige Gesichte der Stadt Hornberg.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Die Landschaft um Hornberg, der Stadt des Hornberger Schießens, erhält ihren besonderen Reiz durch Kontraste.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

So liegt die Stadt selbst im schönen Gutachtal, aber schon die alte Burg "Hornberg" thront erhaben über ihr am felsigen Steilhang. Idyllische Wiesenlandschaften, prächtige Streuobstwiesen und romantische Täler wechseln mit dunklen Waldregionen, die sich fast bis auf 1000 m Höhe hinaufziehen, ab. In diesem naturbelassenen Gebiet findet man auch uralte Schwarzwaldhäuser mit tiefen, bis fast auf den Boden gezogenen Dächern - sehenswerte Denkmäler Schwarzwälder Geschichte. Dies sind nur einige Gründe, um Hornberg einen Besuch abzustatten. Wir heißen Sie herzlich willkommen.

Sehenswürdigkeiten

  • Historischer Schloßberg mit Burgruine
  • Evang. Kirche mit hochgotischem Chor
  • Viadukt der Schwarzwaldbahn
  • Freilichtbühne Hornberg mit den Aufführungen "Hornberger Schießen"
  • Schwarzwälder Pilzlehrschau
  • Hornberger Uhrenspiele
  • Schwarzwaldbahn mit 36 Tunnels", schönste Mittelgebirgsbahn Europas
  • Stadtmuseum Hornberg

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Das berühmte Hornberger Schiessen

Mit einem einzigartigen Theaterspektakel kann das Schwarzwaldstädtchen Hornberg aufwarten. Die Freilichtbühne spielt das Volksschauspiel "Das Hornberger Schießen" - die Geschichte des missglückten Herzogempfangs anno 1564, die Eingang in den deutschen Zitatenschatz fand. Erleben Sie mit, wie farbenprächtig gekleidete Hornberger Bürger das Missgeschick ihrer Vorfahren in augenzwinkernder Manier auf der Freilichtbühne aufführen. Gute Unterhaltung ist garantiert, wenn es auch in diesem Sommer wieder heißt: "Es geht aus wie das Hornberger Schießen..." Die Termine erfahren Sie bei Ihrem Gastgeber.

Zur Geschichte Hornbergs

Bereits im Hochmittelalter ist hier das Geschlecht der Herren von Hornberg gestalterisch tätig. Am Fuße des Schlossberges entsteht Ende des 13. Jahrhunderts das Städtchen mit Handwerkern und Bauern, als "Ort vor dem Pass" erfüllt es schon früh wichtige Funktionen im Personen- und Güterverkehr zwischen Straßburg und Ulm und erfährt im 15. Jahrhundert den Übergang der Herrschaft zur aufstrebenden Grafschaft Württemberg.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Weltgrößtes WC mit Ausblick  
Schöne Aussichten fürs Bad - und für alle Besucher. Das wahrscheinlich weltgrößte WC mit Aussichtsplattform steht am östlichen Stadtausgang Hornbergs. Es verfügt sogar über eine Aussichtsplattform, von dessen Oberkante genießen die Besucher den Blkick in den Schwarzwald. Das Duravit-Design-Center in Hornberg ist einem Museum vergleichbar und wurde vom berühmten Stardesigner und Architekten Philippe Starck entworfen. Die Öffnungszeiten erfahren Sie bei Ihrem Gastgeber.

In den Auseinandersetzungen des 16. und 17. Jahrhunderts hat man allerlei Schicksalsschläge auszuhalten; zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelangt Hornberg im Zuge der napoleonischen Veränderungen zu Baden und erlebt in der Folgezeit den Wechsel von dem armen Ackerbürgerstädtchen zur lebendigen und aufstrebenden Industriegemeinde. Eine größere Steingutfabrik, die rege Schwarzwälder Kuckucksuhren-Industrie mit dem traditionellen Holzschnitzergewerbe, eine aktive Metallindustrie und andere Gewerbebetriebe bringen in Zusammenhang mit dem Bau der Schwarzwaldbahn wirtschaftlichen Aufstieg für Stadt und Bürgerschaft.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Ende des letzten Jahrhunderts blüht auch der Fremdenverkehr in Hornberg. Einen tiefen Einschnitt bringt der Ausbruch des ersten Weltkrieges. Während und nach dem Krieg erleiden Gewerbe und Gastronomie erhebliche Einbußen, Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit bremsen die wirtschaftliche Erholung; im zweiten Weltkrieg erleidet Hornberg schwere Zerstörungen und benötigt geraume Zeit, bis die Kriegswunden verheilt sind. Der Aufstieg unseres Landes nach dem Krieg führt auch in Hornberg zu wirtschaftlichen Erfolgen, Gewerbe und Fremdenverkehr sorgen im Verbund mit der Industrie in der Kernstadt und in den eingemeindeten Orten Niederwasser und Reichenbach für verbreiteten Wohlstand.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Heute lockt nicht nur das Hornberger Schießen zahlreiche Gäste aus nah und fern in die Stadt - vor allem auch eine schöne Einkaufspassage lädt den ein oder anderen zum Verweilen und zum Bummeln durch das Städtchen ein.