Start Unterkünfte Last Minute Reiseführer Termine Blog Freizeit Südschwarzwald Mittlerer Schwarzwald Nordschwarzwald Unterkunft eintragen!

St. Blasien im Schwarzwald

Unterkünfte in Sankt Blasien

Hotel Großbach
Rutger van der Werff
Vorderdorfstrasse 58
79837 Menzenschwand
Telefon 07675-9297230
Web www.hotelgrossbach.de

Dom-Hotel
Wolfgang Brodmann
Hauptstraße 4
79837 St. Blasien
Teleofn 07672924690
und 076724686
Web www.Dom-Hotel-St-Blasien.de

Hotel Lärchenhof
Familie Dietz
Am Fischrain 6
Menzenschwand
79837 St. Blasien im Schwarzwald
Telefon 07675-283
Web www.hotel-laerchenhof.de

Pension Alte Gerbe
Gästezimmer & Ferienwohnung
Familie Jürgen Maier
Oberkutterau 3
79837 St. Blasien
Telefon 076721448
Web www.alte-gerbe.de

Unterkünfte in Sankt Blasien

Ferienhaus Becker-Schmidt
Ferienwohnungen
Gerlinde Becker-Schmidt
Am Kalvarienberg 32
79837 St. Blasien im Schwarzwald
Telefon 069724837
Mobil 01702856743
Web www.fewo-becker-schmidt.de

Gästehaus Kaiser
Gästezimmer
Joachim Kaiser
Hinterdorfstraße 55
79837 Menzenschwand
Telefon 07675469
Web www.gaestehaus-kaiser.de

Dorothea Götz
Ferienwohnung
Hinterdorfstr. 36a
Menzenschwand
79837 Sankt Blasien
Kontakt:
Dorothea Götz
Sulzburgstraße 75
73265 Dettingen
Telefon 0702153307
Web www.haus-doro-menzenschwand.de

Sonjas Ferienwohnungen
Sonja Schupp
Mutterslehen 4
79837 Ibach bei Sankt Blasien
Telefon 07672-1848
Web www.schwarzwaldgastgeber.de

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Sankt Blasien im Südschwarzwald

St. Blasien verdankt seine Anziehungskraft vor allem drei Komponenten: dem Dom einschließlich der Abteigebäude, dem Jesuitenkolleg und dem Kurbetrieb mit Sanatorien und Heilstätten. Kaum jemand wird sich der Faszination des Doms entziehen können. Man mag außen auf dem Domplatz stehen vor der monumentalen Fassade und bei dem von Walter Schelenz entworfenen Brunnen mit Blasiusskulptur aus der Barockzeit.

Oder man wird im Innern überwältigt von der Größe und dem Gleichmaß des Raumes, vielleicht auch von der Konsequenz seiner aufklärerischen Klarheit und Helle. Nichts lässt ahnen an die mühselige Frühzeit, an brutale Zerstörungen, an Glanzzeiten mit ihren stolzen Leistungen, an schlimme Brände wie jenen im Jahr 1874, als es Jahrzehnte benötigte, bis alle Schäden behoben waren.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Wer sich in die Geschichte einfinden will, dem gelingt es am ehesten bei einem Gang entlang der Gebäude im Umfeld des Domes, an denen Wappen, Fassaden und Bauformen an die Spätphase des Klosters erinnern. Als ein Zeugnis frühbarocker Architektur der Abtei ist die Friedhofskapelle aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges erhalten geblieben. Im „Glasgarten“ neben dem Rathaus erzählen gläserne Lichtskulpturen die Geschichte der Glashüttengründungen durch das Kloster St. Blasien.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Das Kolleg verdankt seine Existenz einem der Bocksprünge in der Geschichte. Was frühere Regierungen stets verhindern wussten, hat das Dritte Reich genehmigt: eine Niederlassung von Jesuiten. Sie konnten die ehemaligen Klostergebäude 1933 erwerben und ein humanistisches Gymnasium mit Internat darin einrichten. Es wurde zwar 1939 wieder von den Nazis geschlossen, aber nach dem Zweiten Weltkrieg erneut geöffnet, später ausgebaut und modernisiert.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Das Kolleg knüpft mit seiner Bildungsarbeit und seiner Reputation an Traditionen an, die die einstige Abtei in ganz Europa berühmt werden ließen. Hoch geschätzt waren Klosterschule und Akademie der Benediktiner von St. Blasien wie auch ihre wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Geschichte, Musikwissenschaft und Theologie.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

St. Blasien im Überblick
Die drittgrößte Kuppelkirche Europas prägt St. Blasiens eindrucksvolles Stadtbild. Ein großartiges Beispiel sakraler Architektur; unter Fürstabt Martin Gerbert II erbaut und 1783 eingeweiht. Die Internationalen Domkonzerte sind ein musikalischer Genuß. Geschichte zum Anfassen: 1.000 ereignisreiche Jahre sind keineswegs fern, sondern ganz nah. Und dabei stets dem Neuen zugewandt: So entstand die lebendige Kurstadt an der Alb mit den besonderen Prädikaten "Heilklimatischer Kurort" und "Kneippkurort". Kur und Kultur pur - aber nicht nur. Zu einem erholsamen Erlebnis wird ein Bummel durch das einladende Städtchen mit seinen stilvollen Läden und Geschäften. Und immer in unmittelbarer Nähe der Wald, der bis in die Stadt hineinreicht. Auf Schritt und Tritt der Schwarzwald! Der südliche, versteht sich.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Als die Städter in der Mitte des 19. Jahrhunderts den besonderen Erholungswert der subalpinen Landschaft im oberen Albtal entdeckten, war dies die Geburtsstunde als heilklimatischer Kurort. Hier fand und findet man trockene Luft mit hohem Ozongehalt, ein fast nebelfreies Klima und nahezu unbegrenzte Waldgebiete.

Rund drei Viertel der Fläche St. Blasiens ist bewaldet. 1882 entstanden das erste Kurhaus und das erste Sanatorium. In der Zeit um 1900 kamen Großherzog Friedrich I. von Baden und seine Gemahlin Luise regelmäßig zum Sommeraufenthalt in die Domstadt und machten St. Blasien zum Treffpunkt des europäischen Hochadels sowie der besseren Gesellschaft.

Bei Beschwerden von Herz, Lunge und Nerven bot und bietet St. Blasien besonders wirksame Therapien. Den Rückgang der Tuberkulose wie auch die Restriktionen durch die Gesundheitsreformen haben die Betriebe weitgehend erfolgreich zu kompensieren verstanden.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Eng mit St. Blasien verbunden ist der weit entfernte und 1974 eingemeindete Ort Menzenschwand, der seine Entstehung als Rodungsort eines Klosterbruders Manzo verdankt. Auch Menzenschwand hat besondere Qualitäten als Kurort. Gleichzeitig mit St. Blasien entwickelte man hier eine Erholungskultur, besonders für „Sommerfrischler“, später auch für Wintersportler. Als ersten Standort in Deutschland will man Menschenschwand heute zu einem Radonbad entwickeln, nachdem hier zeitweise Uranerz gefördert wurde. Die landschaftliche Schönheit des offenen Tales lockt sowohl Wanderer als auch Feriengäste an. Sie sollten auf gar keinen Fall versäumen, die alte und die neue Pfarrkirche des Dorfes zu besuchen.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Der Barockbau aus den Jahren 1667/88 im Ortskern gehört seit 1976 der evangelischen Kirchengemeinde, die das Gotteshaus mustergültig renovierte. Ein moderner Kirchenbau für die Katholiken entstand 1974/76 in eindrucksvoller Architektur im vorderen Teil von Menschenschwand. Die Ausstattung im Innern beeindruckt durch die glückliche Einbeziehung eines vorzüglichen Barockaltars, den man 1806 bei der Aufhebung der Abteil St. Blasien von dort übernahm. Die Abtei überließ übrigens nicht nur sakrale Kunstwerke den ehemaligen Untertanen. Beinahe der ganze Klosterwald wurde hier seinerzeit noch rechtzeitig an die Gemeinde und die Bauern verteilt.

Menzenschwand

Kleine Bilder antippen und vergrößern!