Start Unterkünfte Last Minute Reiseführer Termine Blog Freizeit Südschwarzwald Mittlerer Schwarzwald Nordschwarzwald Unterkunft eintragen!

Ühlingen-Birkendorf

Unterkünfte in Ühlingen-Birkendorf

Pension Schropp
Ferienwohnungen
Manfred Schropp
Hohlgasse 10
79777 Ühlingen-Birkendorf
Telefon 07743430
Web www.ferienwohnungen-schropp.de

Kleine Bilder antippen und vergrößern

Ühlingen-Birkendorf Rothauserland Südschwarzwald

Ein Picknick auf der duftenden grünen Sommerwiese, eine erfrischende Abkühlung am nahe gelegenen Badesee, zu Fuß auf dem Naturerlebnispfad die heimischen Wälder erkunden - in Ühlingen-Birkendorf finden Familien alles für einen rundum gelungenen Urlaub, denn zu erleben gibt es hier immer etwas. Dass keine Langeweile aufkommt, dafür sorgt auch das Ferienprogramm für die ganze Familie. Und während die Kleinen vergnügte Tage in der Natur verbringen, können die Eltern sich entspannt zurücklehnen und einfach mal vom Alltag abschalten.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Romantische Täler und glasklarer Badesee

Ühlingen-Birkendorf ist der Zusammenschluss von ehemals acht selbständigen Dörfern: Berau, Birkendorf, Brenden, Brenden, Hürrlingen, Obermettingen, Riedern am Wald, Ühlingen, Untermettingen. Allen gemeinsam ist die sonnenreiche, fast nebelfreie Lage im Gebiet um die romantischen Täler von Schwarza, Mettma, Schlücht und Steina. Alle Orte verfügen über eine gute Gastronomie, die auch von den Schweizer Nachbarn sehr geschätzt wird.

Das umfangreiche Angebot an Gästebetten in Hotels, Gasthöfen, Pensionen, Ferienwohnungen und Privatzimmern wird allen Wünschen und Anforderungen gerecht. Daneben stehen Campingfreunden nicht weniger als drei Campingplätze zur Verfügung. Abgerundet wird die Attraktivität von Ühlingen-Birkendorf durch ein umfangreiches Freizeitangebot: Wandern, radfahren, klettern, kegeln, Tennis, schwimmen, angeln, Tiergehege, wassertreten, Golf, Exkursionen mit dem Förster, im Winter Langlauf und und und ...

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Durch die Zusammenarbeit der benachbarten Fremdenverkehrsgemeinden Ühlingen-Birkendorf und Grafenhausen steht Rad- und Mountainbikefreunden ein überaus abwechslungsreiches und attraktives Tourenangebot zur Auswahl. Die Natur beeindruckt mit romantischen Seen, urigen Tälern, schattigen Wäldern mit mächtigen Tannen und sonnigen Hochebenen, die auf sanften Aussichtspunkten das Panorama der Schweizer Alpen freigeben. Kulturelle Einsichten gewähren das Museum "Hüsli" (TV-Kulisse für die Serie "Schwarzwaldklinik") und die Museumsmühle "Tannenmühle". Spielplätze, Tiergehege, Minigolf und Grillanlagen laden insbesondere auch mit Kindern zur kurzweiligen Rast ein.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

In Ühlingen-Birkendorf sind Sie als Natur- und Wanderfreund an der richtigen Adresse. Sowohl in der Gemeinde selbst z. B. im Bannwald "Schwarzahalden", als auch in der gesamten "Ferienregion Wutachschlucht" finden Sie ein landschaftlich reizvolles Wanderwegenetz vor. Wenn Sie gerne in der Gruppe wandern und unterwegs noch Informationen über "Land und Leute" erfahren möchten, dann empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an unseren geführten Wanderungen. Senioren-Wanderungen: Der Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Schlüchttal, hat leichtere Wandertouren für ältere Gästegruppen und solche, die es gerne ein wenig gemütlicher angehen möchten, zusammengestellt. Die Gehzeit beträgt 1½ bis 2½ Stunden. Dabei sind nur mäßige Steigungen zu überwinden, die es auch ungeübten Wanderfreunden ermöglichen, an den auch als Führung angebotenen Wanderungen teilzunehmen.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Die rund 30 km lange Radwander-Tour bietet viel Entdeckenswertes und ist besonders für Familien geeignet. Vom Startpunkt beim Haus des Gastes in Birkendorf führt die Strecke über den Aussichtspunkt "Bühl" zum Erholungsgebiet "Oberholz". Vorbei am Campingplatz geht es dann durch das Schlüchttal zur "Tannenmühle". Weiter an der Schlücht entlang führt der Weg nach Grafenhausen und von dort an den Schlüchtsee.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Im Verlauf des Staatsschulweges geht es links in den Hochtannenweg. Über den Alpenblickweg erreicht man das Heimatmuseum "Hüsli" in Rothaus. Vor der Badischen Staatsbrauerei Rothaus geht es links ab durch Brünlisbach ins Mettmatal. Hier im Schaffhauser Kantonswald (noch heute auch "Schweizer Hoheitsgebiet") geht es zunächst die Mettma entlang, vorbei an der Schaffhauser Säge und dann vor der Klausenmühle links ab (Klausenmühlenweg) hinauf nach Buggenried. Nach Seewangen geht es dann links ab in den Finsterbachweg. Dieser Weg führt wieder ans Ufer der Schlücht und flußaufwärts zurück zum Startpunkt in Birkendorf.

Naturena Badesee
Erleben Sie dieses kostenlose Badevergnügen der besonderen Art im neu geschaffen Naturerlebnisbad "Naturena Badesee" in Birkendorf. In einjähriger Bauzeit wurde das konventionelle Waldbad in ein Naturerlebnisbad umgewandelt. Das gesamte Areal wurde nach Süden hin erheblich erweitert und dort der Regenerationsteich angelegt. Dank dessen biologischer Reinigungskraft kann auf den Einsatz von Chemie völlig verzichtet werden. Die Reinigung erfolgt über ein Regenerationsbecken mit Kiesfilter. Verlässt das Wasser diesen Bereich, ist es hygienisch einwandfrei. Dies bestätigen Untersuchungen, die regelmäßig wöchentlich durchgeführt werden.

Sieht man einmal von den Klettermöglichkeiten, die einem die Felsen bieten, ab und betrachtet das Schlüchttal mit den Augen des Naturliebhabers, so wird man unweigerlich ins Schwärmen geraten. Das zum Teil schluchtartige Tal mit seinen schroffen Felswänden, den Geröllhalden und den steilen bewaldeten Hängen ist von einer faszinierenden Schönheit.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Dies wird man feststellen, wenn man den Witzeichenweg wandert oder auf einem der Gipfel des Falkensteins, des Vesperklotzes oder der mächtigen Tannholzwand sitzt: Die Schlücht, ein Bach, der diesem Tal den Namen gibt, sowie die Straße winden sich etwa 120 Meter tiefer durch das Tal. Mit etwas Glück (besonders im Frühling und Herbst) sieht man am südlichen Horizont die Alpengipfel aufragen. Bei besonders klarem Wetter hat man das Gefühl, die Berge fast greifen zu können.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Auch der Tierfreund wird hier seine Freude haben. Er kann Greifvögel und andere Tiere beobachten. Die Felsen, der Wald und die Felder sind für viele Tiere ein idealer Lebensraum. Sogar Gemsen haben hier an den steilen Hängen eine Heimat gefunden und sind zahlreich vorhanden. Trotz ihrer Scheu gegenüber dem Menschen kann man sie des Öfteren, besonders in den Morgen- und Abendstunden, beobachten. Nicht selten liegen Steine auf der Straße, die von Gemsen losgetreten worden sind. In der klaren, aber kalten Schlücht tummeln sich Forellen, die den Angelfreund anlocken.

Das Schlüchttal ist neben den Gefällfelsen bei Oberried eines der größten und traditionsreichsten Klettergebiete des Südschwarzwaldes. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wurde hier geklettert. Der "Schwedenfels" und die imposante "Tannholzwald" waren damals das Ziel und sind es heute noch. Die Kletterei im Schlüchttal gestaltet sich abwechslungsreich und interessant. Gerade in den unteren und mittleren Schwierigkeitsgraden gibt es hier jede Menge lohnende Routen. In kurzen, aber auch langen Routen bis zu drei Seillängen, kann hier unter Berücksichtigung des Naturschutzes in einer phantastischen Landschaft geklettert werden.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Hinweise für Kletterer

Das Schlüchttal befindet sich am südlichen Ende der Gemarkung der Gemeinde Ühlingen-Birkendorf (Landkreis Waldshut). Absicherung: Gut, größtenteils mit Bohrhaken. In ein paar alten Routen zum Teil noch geschlagene Normalhaken. Wandhöhe: Bis zu 60 Meter! Kletterbeschränkungen: Falkenstein und Vesperklotz vom 1. Februar bis 31. Juli gesperrt. Felsstruktur: Gneis, Granit, Porphyr, viele Kanten und Aufleger, zum Teil Risse. Zustieg zu den Felsen - Verkehrssituation: Bedingt durch die Lage der Felsen im Schlüchttal und aufgrund des fehlenden Wanderweges im Schlüchttalgrund, muss bei dem Zustieg von den Bushaltestellen (Mettmabrücke, Allmutsteg, Witznau und Gutenburg) aus am Straßenrand gelaufen werden. Dies ist jedoch nicht ganz ungefährlich, da die Straße im engen und kurvenreichen Schlüchttal gerade im Sommer sehr stark befahren wird. Außerdem stehen kaum Parkmöglichkeiten für Pkw´s im Schlüchttalgrund zur Verfügung. Aus diesen Gründen wird dringend empfohlen, die oberen Zustiege zu den Felsen im Bereich Aichen und Berau zu benutzen. Klettertreff: Die einheimische Klettergemeinschaft trifft sich mittwochs ab ca. 17 Uhr zum Klettern und Gedankenaustausch im Schlüchttal.